News Ticker

Die Geschichte

Der Coro Cortina entsteht im Jahr 1965 auf Wunsch einer Gruppe von Bergliebhabern und Musikfreunden des mehrstimmigen Chorgesangs.
Das wirkliche kuenstlerische Leben des Chors beginnt jedoch im Jahr 1967 als die Leitung des Chors Giancarlo BREGANI anvertraut wurde.
Giancarlo BREGANI, bekannt als Musikwissenschaftler und Musikkritiker, schlaegt  eine neue Art des Singens vor, basierend auf einer Tonweise, die geeignet ist, um Effekte mit hoechstem Ausdruck zu kreieren, die die volkstuemmlichen Lieder in eine intensive und eindrucksvolle Stimmung verwandeln.
So entsteht eine „Neue italienische Coralitaet“, an der der Coro Cortina als massgeblicher Interpret und Vorlaeufer beteiligt ist.
Nach dem Tod von BREGANI uebernimmt im Jahr 1987 Prof. Benedetto FIORI die Leitung des Chors. Er erlangte sein Diplom als Organist und in Kompositionslehre am Konservatorium „Benedetto Marcello di Venezia“. Prof. FIORI verleiht dem Chor neue Impulse durch seine Forschungsarbeit und die Vertiefung des coralen Ausdrucks der mehrstimmigen Maennerstimmen.
Seit Anfang 2007 ist M° Marino BALDISSERA kuenstlerischer Leiter des Chors. Er hat sein Diplom fuer Orgel und in Kompositionslehre am Konservatorium „Giuseppe Verdi“ in Mailand erlangt und ist taetig als Komponist, Konzertmusiker und Dozent.
Der „Coro Cortina“ hat  mit Erfolg an  nationalen und internationalen Wettbewerben teilgenommen, ebenso an zahlreichen Radio-und Fernsehübertragungen. Es gab inzwischen hunderte von Konzerten in den Hallen Europa’s u.a. im Mozarteum in Salzburg, im Conzertgebouw in Amsterdam, im Haydnsaal in Eisenstadt, in den Stadthallen von Wien und Berlin, im „Salone dei Cinquecento“ in Florenz und im „Sala dei Corazzieri“ im Quirinalspalast in Rom.
Der Chor wurde ausserdem ausgewaehlt zur Eroeffnung der halbjaehrlichen  Praesidentschaft der Europaeischen Union und zwar im „Palazzo delle Finanze“ in Rom in Anwesenheit des italienischen Staatspraesidenten, der akkreditierten Botschafter , Ministern und
weiterer Persoenlichkeiten.
Ausserhalb Europa’s hat der Chor Tourneen unternommen in die Vereinigten Staaten, Kanada und Brasilien.
Der Chor hat 7 LP’s, vornehmlich in Zusammenarbeit mit Telefunken -Decca aufgenommen,  ausserdem 6 CD’s und 2 Videos.
In der Zusammenarbeit mit Telefunken-Decca entstand auch der Name „Montanara Chor“.
In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Cortina d’Ampezzo ,organisiert seit 2009″gibt es „Cortina inCanta“ (Cortina im Gesang) eine corale Veranstaltung zur Eroeffnung der touristischen Sommersaison mit Konzerten iden Huetten auf  den Bergen und in den
wichtigsten Kirchen und dem Saal der Stadt.
Im Jahr 2011 hat der Chor von der Stadt Cortina d’Ampezzo eine Anerkennung als kommunale  Interessensgruppe  erhalten.
Aktuell besteht der Chor aus ca. 35 Saengern und verfuegt ueber  ein Repertoire das volkstuemmliche Lieder aus verschiedenen Laendern beinhaltet, sowie Kompositionen antiker und moderner Komponisten, desweiteren Spirituals und religioese Lieder sowie
Lieder von einem Hauch der Berge.